5. Spieltag SV Machtilshausen – SV Garitz 4:3 (1:3) 22.08.2021

„Nach dem 1:1 waren wir etwas unkonzentriert; da kann es mit etwas mehr Pech auch 1:4 stehen“, monierte Machtilshausen-Informant Klemens Schmitt. Christian Simon hatte den Gastgeber zwar früh in Front gebracht. Doch die sonst so sattelfeste Abwehr musste kurz darauf nicht nur den ersten Gegentreffer der Saison hinnehmen, sondern sogar noch zwei weitere. Doch im zweiten Durchgang fing sich der Tabellenführer. Fabian Hollmeyer im Tor brachte seine Gegner zur Verzweiflung; Philipp Saum und Artur Sibert glichen die Partie wieder aus. Ein Fernschuss von Artur Sibert hätte in der 80. Minute schon fast die Führung gebracht, er traf jedoch nur die Latte. Besser machte es Santo Schneider. Er erlief einen langen Ball, und vom Strafraumeck beförderte er ihn kompromisslos in die Maschen.

Tore: 1:0 Christian Simon (5.), 1:1, 1:2 Benedikt Niebling (7., 32.), 1:3 Alexander Flassig (35.), 2:3 Philipp Saum (55.), 3:3 Artur Sibert (66.), 4:3 Santo Schneider (89.). (Quelle: www.infranken.de)

7. Spieltag SG Schondra/Breitenbach/Schönderling – SV Machtilshausen 0:2 (0:1) 04.09.2021

Obwohl die Spielgemeinschaft nach dem frühen Platzverweis für Fabian Schroll eine ganze Halbzeit in Unterzahl agierte, verkaufte man sich teuer und hielt das Spiel bis zum Schluss offen, nicht zuletzt dank der guten Leistung von Youngster Frederik Schumm im SG-Tor. Valentin Saum brachte Machtilshausen in Führung, doch Schondra besaß gute Chancen auf den Ausgleich. SV-Torwart Manuel Schmidt machte Enrico Wehner und Luca Rüttger, die es jeweils mit dem Kopf versuchten, einen Strich durch die Rechnung. Die letzte Möglichkeit zum Punktgewinn bot sich Marius Fischer kurz vor Ende des Spiels, doch er zielte aus aussichtsreicher Position knapp vorbei. Stattdessen war Markus Schmitt nach einem Lattenschuss zur Stelle und drückte den Ball zum 0:2 über die Linie.

Tore: 0:1 Valentin Saum (17.), 0:2 Markus Schmitt (82.). Gelb-Rot: Fabian Schroll (42., Schondra), Markus Schmitt (88., Machtilshausen). (Quelle: www.infranken.de)

4. Spieltag SG Hammelburg/Fuchsstadt II – SV Machtilshausen 0:2 (0:1) 14.08.2021

Die Spielgemeinschaft und der angereiste Tabellenführer agierten zunächst auf Augenhöhe und lieferten sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Zum Ende des ersten Durchgangs kamen die Machtilshäuser der Führung aber sichtlich näher. Valentin Saum bugsierte schließlich einen verunglückten Klärungsversuch nach einem Eckball akrobatisch ins Netz. Daraufhin gewann der SV im Mittelfeld immer mehr die Oberhand und störte mit frühem Pressing das Aufbauspiel der Hammelburger und Fuchsstädter empfindlich. Nach einem tollen Solo erhöhte Christian Mützel. Machtilshausen, immer noch ohne jedes Gegentor, scheiterte wiederholt an SG-Torwart Sven Schaupp, was sich in der Schlussphase beinahe noch rächte, doch die Heimmannschaft konnte die sich spät noch bietenden Chancen nicht nutzen.

Tore: 0:1 Valentin Saum (44.), 0:2 Christian Mützel (70.).
(Quelle: www.infranken.de)

3. Spieltag SV Machtilshausen – SG Obereschenbach/Morlesau 2:0 (1:0) 08.08.2021

„Ich möchte keinen Spieler hervorheben, sondern die ganze Mannschaft loben“, bilanzierte Machtilshausens Trainer Stefan Pohl, der sich besonders von der Zweikampfstärke seiner Mannschaft begeistert zeigte, die die erste halbe Stunde klar dominierte. Und daher verdient führte durch den Treffer von Artur Sibert nach einem Sololauf. Die Gäste enttäuschten keineswegs, offenbarten aber in Sachen Effizienz den entscheidenden Nachteil. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte der Tabellenführer durch Christian Simon im Anschluss an eine Gelegenheit für Santo Schneider. Als die Gäste alles nach vorne warfen, behielt die SV-Abwehr um den bärenstarken Julian Schnabel die Übersicht. Sehr zufrieden war Stefan Pohl auch mit der Leistung des Schiedsrichters „Er ist bei jeder Aktion sehr ruhig geblieben und hat das Spiel souverän geleitet.“

Tore: 1:0 Artur Sibert (18.), 2:0 Christian Simon (46.).
(Quelle: www.infranken.de)

2. Spieltag SV Römershag – SV Machtilshausen 0:2 (0:2) 01.08.2021

Bei Machtilshausen mussten an diesem Nachmittag zwei gute Standards zum Erfolg reichen. Artur Sibert mit einem Aufsetzer ins lange Eck und Christian Simon, der den Ball durch die Mauer mogelte, stellten mit ihren Freistößen die Weichen auf Sieg. Nachdem Valentin Saum kurz nach Wiederanpfiff am Pfosten scheiterte, ließen die Gäste jedoch nach. In der Schlussphase erkämpfte sich Römershag noch zwei aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten, die aber beide kläglich vergeben wurden. „Wir haben uns auf dem ungewohnten Platz etwas schwergetan“, erklärte Klemens Schmitt aus Machtilshausen.

Tore: 0:1 Artur Sibert (33.), 0:2 Christian Simon (45.).
(Quelle: www.infranken.de)

1. Spieltag SV Machtilshausen – SG Oberbach I/Wildflecken I/Riedenberg II/Bad Brückenau II 2:0 (1:0) 25.07.2021

Machtilshausen begann selbstbewusst und spielstark. Den Gästen wurden kaum Räume, geschweige denn Torchancen gelassen. Einzig die mangelhafte Chancenverwertung müssen sich die Mannen von Trainer Stefan Pohl ankreiden lassen. „Das kann zur Pause auch gut und gern schon 3:0 stehen“, fand auch Pressewart Klemens Schmitt. Dank einer starken Einzelaktion von Santo Schneider, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und abschloss, ging es zumindest mit einem Tor Vorsprung in die Pause. Im zweiten Durchgang präsentierte sich die SG deutlich besser, strahlte jedoch weiterhin wenig Gefahr aus. Nach einem Konter machte Christian Mützel schließlich den Deckel drauf.

Tore: 1:0 Santo Schneider (12.), 2:0 Christian Mützel (73.).
(Quelle: www.infranken.de)

16. Spieltag SV Machtilshausen – SG Thulba II/Frankenbrunn II 2:1 (2:0) 10.11.2019

Der SV Machtilshausen ist wieder Tabellenführer. Nach zehn Minuten fand Christian Simon mit einer Flanke Christian Mützel im Strafraum, der sicher zum 1:0 vollstreckte. Nur kurze Zeit später erhöhte Santo Schneider, der bei einem Konter alleine auf SG-Torwart Tim Glaser zulaufen konnte. Es sah also früh nach einem lockeren Sieg für den Favoriten aus, zumal die Latte einen weiteren Treffer verhinderte. Doch in der zweiten Halbzeit kämpfte sich Thulba II/Frankenbrunn zurück in die Partie. Nach Rene Leurers Anschlusstreffer erspielten sich die Gäste noch zahlreiche weitere Chancen auf den Ausgleich. Der stark aufspielende Julian Wüscher zog dabei die Fäden im zentralen Mittelfeld. „Da müssen wir uns auch bei unserem Torwart Manuel Schmidt bedanken, der viele gute Paraden gezeigt hat“, gab SV-Informant Clemens Schmitt nach der Partie zu.
Tore: 1:0 Christian Mützel (10.), 2:0 Santo Schneider (12.), 2:1 Rene Leurer (75.). (Quelle: www.infranken.de)