11. Spieltag SV Gräfendorf – SV Machtilshausen 2:3 (1:2) 23.10.2016

6-PUNKTE-WOCHENENDE IN GRÄFENDORF!!!

Die zweite Mannschaft setzte auch beim Tabellenzweiten ihre starke Saison fort. Dank Doppeltorschütze Thomas Höfling und einer starken Defensivleistung gelang ein 2:0 Auswärtserfolg.

Die erste Mannschaft holte in einem packenden Spiel ebenfalls 3 Punkte. Nach dem frühen Rückstand wurde das Spiel mit den nächsten zwei Angriffen gedreht. Anschließend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel bis zur völlig überzogenen roten Karte gegen Marco Zier. In Unterzahl verteidigte das ganze Team mit hohem Einsatz und setzte dabei auch noch offensiv den ein oder anderen Nadelstich. Nach der Halbzeit fiel so auch noch das 3:1. Den Gräfendorfern hingegen boten sich kaum noch Möglichkeiten. Die letzten fünf Minuten wurden dann aber doch noch einmal spannend. Hauptverantwortlich dafür war der schwach und extrem einseitig pfeifende Schiedsrichter, der uns erst einen klaren Elfmeter verweigerte, beim anschließenden Konter das Spiel nicht unterbrach, obwohl unser Spieler verletzt am Boden lag, und dann auch noch eine Abseitsposition des Gräfendorfer Stürmers übersah. Statt 4:1 stand es plötzlich 3:2. Dieses Ergebnis brachten wir aber kämpferisch stark und mit ein bisschen Glück bei einem Lattenschuss über die Zeit und holten uns den verdienten Auswärtssieg beim Tabellenführer.

Torschütze: 3x Schaffer

Im Zeitungsbericht zum Spiel spiegelt sich übrigens der Gesamteindruck des Spiels nicht wieder. Der Vollständigkeit halber soll dieser auch erwähnt werden:

Peter Tretter zeigte sich gefrustet: „Ich bin bedient. Machtilshausen stellt sich mit zehn Mann hinten rein. Wir spielen nur auf ein Tor, kriegen aber drei Konter.“ Aus drei Chancen machte Christian Mützel drei Tore für den Gast. Gräfendorfs Abteilungsleiter erkannte dessen gute Leistung zwar an, sah seine Mannschaft aber spielbestimmend. Nach einem groben Foul an Ludwig Kleinhenz, für das Marco Zier die rote Karte bekam, musste der SG-Kapitän verletzt ausgewechselt werden. „Das Knie ist dick, Ludwig ist auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Diagnose steht aber noch aus“, so Tretter. Kurz vor Schluss sah der Abteilungsleiter noch einen Lattenkracher von Marco Görlitz, „das wäre der Ausgleich gewesen.“ Es hat nicht sein sollen. (Quelle:www.infranken.de)

SG Gräfendorf/Wartmannsroth – SV Machtilshausen 2:3 (1:2). Tore: 1:0 Thomas Aulbach (5.), 1:1, 1:2, 1:3 Christian Mützel (6., 11., 58.), 2:3 Philipp Hölzer (85.). Rot: Marco Zier (32., Machtilshausen) (Quelle:www.infranken.de)

Zu guter Letzt wünschen wir dem verletzten Gräfendorfer Spieler noch eine schnelle Genesung.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere