Autor:

5. Spieltag SV Machtilshausen – TSV Steinach 3:1 (0:0) 28.08.2022

„Der Fußballgott war heute auf unserer Seite“, freute sich SVM-Informant Klemens Schmitt nach der Partie. Der Aufsteiger aus Machtilshausen bezwang den Absteiger Steinach vom Ergebnis her klar. So deutlich war der Spielverlauf allerdings nicht. TSV-Spielertrainer Michael Voll hätte das Spiel eigentlich alleine für seine Farben entscheiden können, doch das war scheinbar nicht sein Tag. Gleich zwei Mal scheiterte er vom Punkt per Strafstoß an SVM-Keeper Fabian Hollmeyer. „Er hat jeweils in die gleiche Ecke geschossen“, wusste Schmitt. In der 54. Minute war Voll erneut nicht erfolgreich, als er einen Querpass am langen Pfosten nur noch einschieben musste, aber doch noch verzog. Kurz danach macht es Mitspieler Maximilian Hein besser, als er zum Ausgleich traf. Zuvor hatte der Aktivposten Christian Mützel zur Führung getroffen. Dem 2:1 per Strafstoß durch Tobias Koch ging ein Foul an Christian Mützel voraus. Die Chance zum Ausgleich vergab dann Voll wie erwähnt und so krönte Christian Mützel seine Leistung mit seinem zweiten Treffer zum 3:1-Endstand.

Tore: 1:0 Christian Mützel (50.), 1:1 Maximilian Hein (61.), 2:1 Tobias Koch (75., Elfmeter), 3:1 Christian Mützel (84.). Bes. Vorkommnis: Fabian Hollmeyer (Machtilshausen) pariert Foulelfmeter von Michael Voll (4.). Fabian Hollmeyer pariert Foulelfmeter von Michael Voll (77.). (Quelle: www.infranken.de)

4. Spieltag FC Bad Brückenau – SV Machtilshausen 1:0 (0:0) 20.08.2022

Mit dem Sieg über den Aufsteiger schnappte sich die Elf von Sebastian Meißner den ersten Saisonsieg und bleibt nach zwei Punkteteilungen zuvor ungeschlagen. Beim Tor des Tages hatte sich Eugen Ortmann geschickt gegen zwei Machtilshausener Abwehrspieler durchgesetzt und Alexander Krämer bedient, der mit einem Heber über SV-Keeper Andreas Schmidt überlegt traf. Unter dem Strich ein nicht unverdienter Erfolg der Sinnstädter über ersatzgeschwächte Gäste. Vor dem Wechsel wurde es für die Gastgeber gefährlich, als FC-Keeper Benjamin Hackbusch zweimal bei Abschlüssen von Artur Sibert zupackte. Einmal klärte Ronny Huppmann vor Christian Mützel zur Ecke. In der Nachspielzeit hatte erneut Mützel den Ausgleich auf dem Fuß, dessen Schuss aus guter Position verfehlte nur knapp das Ziel. Die Bad Brückenauer besaßen schon im ersten Abschnitt vielversprechende Gelegenheiten durch Daniel Bengart und Julius Stöckner, als Andreas Schmidt noch nicht zu bezwingen war. Nach einer Stunde hatte Eugen Ortmann die Führung der FCler leichtfertig verpasst nach der Flanke von Daniel Bengart.

Tor: 1:0 Alexander Krämer (52.) (Quelle: www.infranken.de)

3. Spieltag SV Machtilshausen – FC Sandberg 1:3 (0:2) 14.08.2022

„Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hätten wir ein Unentschieden eigentlich verdient gehabt“, fand SV-Pressesprecher Klemens Schmitt, der freilich auch einen deutlichen Kritikpunkt ansprechen musste: „Vor dem Wechsel war von uns offensiv nichts zu sehen, da waren wir gar nicht richtig auf dem Platz.“ Verdient daher die 2:0-Führung der Rhöner. Früh hatte Simon Enders getroffen nach einer missglückten Kopfballabwehr von Philipp Saum, dann erhöhte Jonas Rottenberger mit einem fulminanten 30-Meterschuss in den Winkel, dem Keeper Fabian Hollmeyer nur staunend hinterher blicken konnte. Mit Wiederanpfiff wurde das Spiel härter, aber auch spannender. Erst sah Sandbergs Janik Holzheimer den roten Karten nach einem Foul an Christian Simon, dessen Schuss in dieser Szene sogar den Weg ins Tor fand – aber regeltechnisch korrekt fand der Treffer keine Anerkennung. Kurz darauf traf Simon doch im Anschluss an einen Konter. Während Artur Sibert zweimal an FC-Keeper Marc Beck scheiterte, beendete Kilian Bühner Sandbergs finales Zittern.

Tore: 0:1 Simon Enders (9.), 0:2 Jonas Rottenberger (26.), 1:2 Christian Simon (90.), 1:3 Kilian Bühner (90+3.). Rot: Janik Holzheimer (86., Sandberg). (Quelle: www.infranken.de)

2. Spieltag SV Machtilshausen – SV Aura 1:3 (1:3) 07.08.2022

Was für ein flotter Start ins Spiel: Erst brachte Mirko Hälbig die Gäste in Führung nach einem weit gezogenen Ball, den viele schon ins Toraus hatten fliegen sehen. Dann durfte der Aufsteiger jubeln, als Christian Simon nach dem Zuspiel von Artur Sibert SV-Keeper Nico Kaiser eiskalt überwand. Die Partie drehen hätte Tobias Koch können, als sich die Auraer einen fatalen Rückpass leisteten, aber der Machtilshäuser schoss nur den Torwart an. Mehr Konsequenz im Abschluss bewiesen die Gäste, denn an Freund und Feind vorbei verwandelte Dominik Graser seinen Freistoßball. Noch vor der Pause fiel der letzte Treffer der Partie, als Florian Schießer den Lapsus von Philipp Saum bestrafte. Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel vor sich hin. Aura lauerte auf Konter, der Elf von Stefan Pohl fehlten die Mittel, um den Gegner in die Bredouille zu bringen, daran änderte auch die Zeitstrafe gegen SVler Levin Gessner nichts. „Auras Sieg ist aufgrund der höheren Effizienz verdient. Vor allem deren mit Effet geschlagenen Standards haben uns erhebliche Probleme bereitet“, konstatierte SV-Pressesprecher Klemens Schmitt.

Tore: 0:1 Mirko Hälbig (4.), 1:1 Christian Simon (12.), 1:2 Dominik Graser (24.), 1:3 Florian Schießer (35.) (Quelle: www.infranken.de)

1. Spieltag SV Oberthulba – SV Machtilshausen 1:2 (0:1) 31.07.2022

Mit Santo Schneider den Torjäger an den FC Thulba verloren, aber dennoch drei Punkte zum Saisonauftakt gewonnen. Der Sieg der Machtilshäuser darf durchaus als Überraschung gewertet werden angesichts der bekannten Qualitäten der Oberthulbaer. Die vergaßen allerdings, und da lag der Hund begraben, schlichtweg das Toreschießen gegen den Aufsteiger angesichts zahlreicher Hochkaräter. Nach der frühen Gästeführung durch Artur Sibert und dem Beinahe-0:2 durch Tobias Koch hatten Markus Kaufmann, Michael Römmelt, Markus Markert (Pfosten!), Dominik Metz und Alexander Zülch allesamt den Ausgleich verpasst in den Duellen mit dem starken SV-Keeper Fabian Hollmeyer. Mit dem Ausgleich durch Markus Kaufmann nach der Pause schien der Hausherr auf Kurs, aber in einem nun ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten waren es die Machtilshäuser, die zum alles entscheidenden Schlag ausholten mit dem Siegtreffer von Christian Mützel nach einem Oberthulbaer Ballverlust. Der war aus Sicht der Gastgeber genauso unnötig wie der finale Spielstand.

Tore: 0:1 Artur Sibert (8.), 1:1 Markus Kaufmann (1:1), 1:2 Christian Mützel (83.). (Quelle: www.infranken.de)

24. Spieltag SV Machtilshausen – SG Oberleichtersbach/Modlos 6:2 (4:0) 08.05.2022

Mit einer Machtdemonstration kürte sich der SV Machtilshausen vorzeitig zum Meister in der der A-Klasse 1. „Das war eine meisterliche erste Halbzeit. Respekt für die Mannschaft, das hätten wir uns im Vorfeld nicht so ausgemalt“, fand auch SV-Pressewart Klemens Schmitt. Christian Mützel und Santo Schneider waren nicht aufzuhalten und entschieden die Partie bereits in den ersten 45 Minuten. Die zweite Hälfte verkam zum Schaulaufen, hatte aber dennoch weitere Tore zu bieten. Somit feiert Machtilshausen seinen ersten Meistertitel seit 31 Jahren und Schmitt darf sich über ein neues Meisterfoto im Sportheim freuen.

Tore: 1:0 Christian Mützel (3.), 2:0 Santo Schneider (8.), 3:0 Christian Mützel (15.), 4:0 Santo Schneider (43.), 4:1 Florian Friebel (75., Elfmeter), 5:1 Santo Schneider (78.), 6:1 Tobias Koch (83.), 6:2 Rene Lormehs (86.). (Quelle: www.infranken.de)

19. Spieltag SV Machtilshausen – FC Elfershausen 6:0 (4:0) 29.04.2022 Nachholspiel

Wunderbares Wetter, eine gute Kulisse – und ein einseitiges Derby. Immerhin eine halbe Stunde wehrten sich die Elfershäuser erfolgreich gegen den designierten Meister, um sich binnen einer Viertelstunde gleich viermal einschenken zu lassen. Das Schaulaufen nach dem Wechsel wurde mit zwei weiteren Toren gekrönt. Zu Beginn des Spiels hatte der angereiste Vorletzte zumindest einige Halbchancen, doch ähnelten die Abschlüsse doch eher Entlaubbungsversuchen, während die Machtilshäuser die entscheidenden Vorteile hinsichtlich Präzision und damit Effizienz hatten. Schon mit einem Remis am Sonntag gegen Verfolger SG Oberleichtersbach/Modlos wäre der Elf von Stefan Pohl der Titel nicht mehr zu nehmen.

Tore: 1:0 Christian Mützel (31.), 2:0 Artur Sibert (34.), 3:0 Christian Mützel (36.), 4:0 Santo Schneider (45., Elfmeter), 5:0 Julian Schnabel (62.), 6:0 Leonhard zink (65.) (Quelle: www.infranken.de)

22. Spieltag SV Machtilshausen – SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth 4:1 (3:1) 16.04.2022

Dank Santo Schneider steht Machtilshausen kurz vor dem Titelgewinn

Mit zwei sehenswerten Alleingängen schnürte Santo Schneider bereits innerhalb der ersten zehn Minuten einen Doppelpack. Die nach dem verwandelten Elfmeter von Maximilian Rau womöglich kurz aufgekommene Hoffnung der Gäste erstickte Christian Simon im Keim, er stand kurz vor dem Halbzeitpfiff richtig und stellte den alten Abstand wieder her. Im zweiten Durchgang war Machtilshausen optisch überlegen und erspielte sich einige Chancen. Christopher Zier nutzte eine davon, er traf aus 16 Metern präzise über den Innenpfosten. Einzig die Chancenverwertung bemängelte Klemens Schmitt. „Wir hätten noch zwei Tore mehr machen können.“

Tore: 1:0, 2:0 Santo Schneider (5., 10.), 2:1 Maximilian Rau (26., Elfmeter), 3:1 Christian Simon (44.), 4:1 Christopher Zier (61.). (Quelle: www.infranken.de)

21. Spieltag SG Oehrberg/Stralsbach/Geroda – SV Machtilshausen 0:3 (0:2) 10.04.2022

Gegen den Tabellenführer und designierten Meister war für die Spielgemeinschaft nichts zu holen. Bei leichtem Schneefall und vor über 100 Zuschauern sorgte Santo Schneider bereits nach acht Minuten für die Machtilshäuser Führung. Der SV behielt spielerisch fast während des gesamten Spiels die Oberhand, doch die Gastgeber hielten in Oehrberg kämpferisch und läuferisch durchaus dagegen. Dennoch sorgte Christian Mützel mit seinem Doppelpack bereits kurz nach Beginn des zweiten Durchgangs für die Entscheidung. Den Rest der Partie spielten die Gäste souverän herunter.

Tore: 0:1 Santo Schneider (8.), 0:2, 0:3 Christian Mützel (26., 49.). (Quelle: www.infranken.de)