Autor:

17. Spieltag SV Machtilshausen – SG Hammelburg/Fuchsstadt 3:0 (1:0) 14.11.2021

Im letzten Spiel vor der Winterpause vergrößerte Spitzenreiter Machtilshausen den Abstand zu seinen Verfolgern noch einmal. Dabei bestand besonders in der zweiten Halbzeit kein Zweifel, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Vor der Pause ließ Leonhard Zink Gästekeeper Sven Schaupp aus 18 Metern keine Chance. Danach vergab Machtilshausen einige gute Chancen, ehe Christian Mützel nach Wiederanpfiff auf 2:0 erhöhte. SV-Sprecher Klemens Schmitt war nicht nur mit dem Spiel, sondern mit der gesamten Hinrunde seiner Mannschaft sehr zufrieden. „Wir hoffen, dass wir genauso stark aus der Winterpause zurückkommen“, sagte er.

Tore: 1:0 Leonhard Zink (20.), 2:0 Christian Mützel (54.), 3:0 Christian Simon (70.) (Quelle: www.infranken.de)

16. Spieltag SG Obereschenbach/Morlesau – SV Machtilshausen 0:2 (0:2) 07.11.2021

In einer Partie, in der Machtilshausen offensiv nicht viel einfallen wollte, konnte sich der Tabellenführer auf seinen Torjäger Santo Schneider verlassen. Zunächst erzielte dieser aus stark abeitsverdächtiger Position per Abstauber das 0:1, zehn Minuten später legte er vom Elfmeterpunkt nach. Obereschenbach ließ sich vom Rückstand aber nicht beeindrucken und war in der Folge klar spielbestimmend. Einzig die Torchancen blieben weitestgehend aus. Machtilshausen stand gewohnt kompakt, verteidigte die Führung souverän und brachte der Spielgemeinschaft ihre erste Heimniederlage bei. „Es war ein mäßiges Spiel, aber ein Spiel auf Augenhöhe“, fasste SG-Pressewart Achim Meder zusammen.

Tore: 0:1, 0:2 Santo Schneider (14., 24./Elfmeter). (Quelle: www.infranken.de)

15. Spieltag SV Machtilshausen – SV Römershag 4:1 (2:1) 31.10.2021

Favorit Machtilshausen tat sich gegen Tabellenschlusslicht Römershag lange schwer. Denn die Gäste spielten nicht im Stile eines solchen, sondern hielten kämpferisch und phasenweise auch spielerisch mit. Beide Mannschaften trafen mit ihrem ersten Torschuss, woraufhin sich ein zunächst offenes Spiel entwickelte. Leonard Zink traf aus 25 Metern zum 2:1 und gab den Gastgebern wieder Sicherheit. Der zweite Durchgang ging dann klar an Machtilshausen, das aber viele Chancen vergab. Valentin Saum traf auf Vorlage von Artur Sibert, der mit dem Ball am Fuß über den halben Platz marschiert war, ehe Santo Schneider vom Punkt für den Endstand sorgte.

Tore: 1:0 Christian Simon (3.), 1:1 Robert Adam (7.), 2:1 Leonard Zink (34.), 3:1 Valentin Saum (54.), 4:1 Santo Schneider (70., Elfmeter). (Quelle: www.infranken.de)

14. Spieltag SG Oberbach I/Wildflecken I/Riedenberg II/Bad Brückenau II – SV Machtilshausen 0:2 (0:1). 24.10.2021

Der angereiste Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle durchaus gerecht. Artur Sibert war jedoch in der ersten Halbzeit der einzige, der SG-Torwart Sean Klein überwinden konnte. Die weiteren Abschlüsse von Christian Mützel und Santo Schneider waren zu unpräzise. Nachdem Nils Tong die große Chance auf den Ausgleich vergeben hatte, schwächten sich die Gastgeber mit zwei Platzverweisen selbst. Valentin Saum nutzte den sich nun bietenden Platz aus, um das 0:2 zu erzielen.

Tore: 0:1 Artur Sibert (18.), 0:2 Valentin Saum (90.). Gelb-Rot: Marcel Gebhart (77.), Vincenz Schaab (78., beide Oberbach). (Quelle: www.infranken.de)

13. Spieltag TSV Volkers – SV Machtilshausen 0:1 (0:1) 17.10.2021

„Ein Gegentor zum ungünstigsten Zeitpunkt“, beklagte der Volkerser Abteilungsleiter Oliver Brust. Mit dem Knie war Santo Schneider kurz vor dem Pausenpfiff zur Stelle und bugsierte eine Hereingabe ins Tor, womit die Gäste an der Tabellenspitze bleiben. Die beste Möglichkeit der Gastgeber hatte Kevin Karg, sein Kopfball geriet jedoch etwas zu hoch. In der zweiten Halbzeit drückte Volkers auf den Ausgleich, wurde aber im letzten Drittel zu selten gefährlich. Nach einem Foul zeigte der Unparteiische auf den Punkt im Volkerser Strafraum. Santo Schneider übernahm die Verantwortung und drosch den Ball an die Latte. Die letzte Chance hatte TSV-Schlussmann Matthias Brust, der nach vorne geeilt war, er setzte seinen Kopfball nur knapp daneben.

Tore: 0:1 Santo Schneider (45.). Bes. Vorkommnis: Santo Schneider (Machtilshausen) verschießt Foulelfmeter (60.). (Quelle: www.infranken.de)

12. Spieltag SV Machtilshausen – TV Jahn Winkels 4:2 (2:1) 10.10.2021

Ein Freistoß von Thomas Wittmann, der dem Machtilshäuser Schlussmann unglücklich durch die Handschuhe rutschte, sorgte für die überraschende Winkelser Führung nach wenigen Minuten. Auf der anderen Seite musste Christian Simon nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft nur noch einschieben; Santo Schneider drehte die Partie noch vor der Halbzeit. Schneider traf kurz nach der Pause erneut, ließ dann aber einige Chancen liegen. „Wir hatten die Sache aber im Griff, das war ein verdienter Sieg“, berichtete SV-Informant Klemens Schmitt. Mit einem traumhaften Volley sorgte Philipp Saum für klare Verhältnisse. Kapitän Fabio Mast traf in letzter Minute noch für Winkels.

Tore: 0:1 Thomas Wittmann (6.), 1:1 Christian Simon (14.), 2:1, 3:1 Santo Schneider (32., 47., Elfmeter), 4:1 Philipp Saum (71.), 4:2 Fabio Mast (90.). Gelb-Rot: Andreas Bilmann (74., Winkels). (Quelle: www.infranken.de)

11. Spieltag SG Oberleichtersbach/Modlos – SV Machtilshausen 2:1 (0:1) 3.10.2021

In der ersten Hälfte des Spitzenspiels zeigten sich die Gäste als spielbestimmende Mannschaft. Nach einem Freistoß aus 20 Metern, der durch die Mauer abgefälscht wurde, ging der SV durch Christian Simon in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff führte ein Missverständnis zum Ausgleich: Mario Kamm lupfte den Ball über seinen Keeper Fabian Hollmeyer ins Tor. Jetzt bestimmte der neue Tabellenführer die Partie und ging durch einen schönen Treffer von Yannik Enders in Führung. Per Freistoß aus 25 Metern traf der SGler ins lange Eck, unhaltbar für den SV-Keeper. Machtilshausen spielte sich noch einige Konterchancen heraus, doch Tormann Niklas Geppert sicherte seiner Mannschaft den Sieg, durch einige Glanzparaden. „Machtilshausen war zu Beginn zwar besser, aber nach unserer Leistung in der zweiten Hälfte war das ein verdienter Sieg“, sagte SG-Pressewart Martin Schmitt.

Tore: 0:1 Christian Simon (29.), 1:1 Mario Kamm (48., Eigentor), 2:1 Yannik Enders (59.). (Quelle: www.infranken.de)

9. Spieltag SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth – SV Machtilshausen 4:1 (1:1) 19.09.2021

Lediglich vier Treffer hatten die Machtilshäuser in ihren ersten acht Partien kassiert. In Gräfendorf kamen auf einen Schlag vier weitere hinzu, was gleichbedeutend war für die erste Niederlage des Tabellenführers, dem das Freitagsspiel noch in den Knochen zu stecken schien. „Das war ganz niedriges Niveau von beiden Mannschaften, das hätte auch Letzter gegen Vorletzter sein können“, beschrieb SG-Informant Jörg Albert die Partie. Nichtsdestotrotz entwickelte sich im zweiten Durchgang ein spannender Schlagabtausch mit leidenschaftlich geführten Zweikämpfen. Bei diesen kam Machtilshausen jedoch wiederholt zu spät, sodass der Unparteiische zweimal auf den Punkt zeigen musste. Markus Pabst und Philipp Hölzer ließen sich diese Chancen nicht entgehen und drehten das Spiel, ehe Selim Neuland und Fabian Reinhart zum Endstand trafen.

Tore: 0:1 Christian Mützel (21.), 1:1 Markus Pabst (29., Elfmeter), 2:1 Philipp Hölzer (51., Elfmeter), 3:1 Selim Neuland (66.), 4:1 Fabian Reinhart (78.). (Quelle: www.infranken.de)

8. Spieltag SV Machtilshausen – SG Oehrberg/Stralsbach/Geroda 1:0 (1:0) 12.09.2021

Während die Konkurrenz patzte, erledigte der SV Machtilshausen seine Hausaufgaben und ist nun alleiniger Tabellenführer der A-1. „Die SG hat tapfer gekämpft, besonders ihr Torwart Niklas Schneider hat eine hervorragende Leistung gezeigt“, hatte SV-Pressewart Klemens Schmitt nur Lob für den Gegner übrig. Nur einmal ließ sich Schneider überwinden: Bei Christian Simons Kopfball nach einer Ecke von Valentin Saum war er chancenlos. Besonders in der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein Spiel auf ein Tor, doch Machtilshausen konnte keine der zahlreichen, schön herausgespielten Tormöglichkeiten nutzen.

Tor: 1:0 Christian Simon (35.). (Quelle: www.infranken.de)